Gemeinde


Die Gemeinde Löbnitz stellt sich vor

Die Gemeinde Löbnitz befindet sich im äußersten Norden des Landkreises Nordsachsen. Ausläufer der Dübener Heide ziehen sich bis auf einige hundert Meter an die Ortsgrenze heran. Vom Norden her bildet die "Mulde" eine natürliche Grenze zum Land Sachsen-Anhalt.

Im Westen schließt sich der Seelhausener See, der ein Teil des ehemaligen Tagebaus Goitzsche ist, an. Zu der Gemeinde gehören die Ortsteile Löbnitz, Roitzschjora, Reibitz und Sausedlitz.

Für eine vergrößerte Darstellung in das Bild klicken!Im Oktober 1998 verabschiedete der Sächsische Landtag das Gemeindegebietsreformgesetz. Danach blieb die Gemeinde Löbnitz selbständig, was ihren jahrelangen Bemühungen um eine weitestgehende Unabhängigkeit entsprach. Seit dem 5. Mai 1997 hat Löbnitz ein Wappen.

 

Heute leben auf dem hauptsächlich landwirtschaftlich geprägten Territorium 2065 Einwohner (Stand 2015). 120 mittelständische Betriebe sind dort angesiedelt. Ein naturnahes Erholungspotential, eine reizvolle Auenlandschaft mit reichen Baumbestand und ein über 16 km langes Rad- und Wanderwegenetz zeichnen die Gegend aus.

Des Weiteren geben eine Vielzahl von Informationstafeln über vorhandene Übernachtungsmöglichkeiten, Sportstätten, den Campingplatz und den Flugplatz Auskunft. Mehrere Reiterhöfe locken mit Angeboten für Pferdepension, touristisches Reiten, Dressur- und Springreiten, Westernreiten, Voltigieren sowie Kremser- und Kutschfahrten.

Die hauptsächlichen Entwicklungsrichtungen sieht die Gemeinde im Ausbau von Naherholungsmöglichkeiten und dem Tourismus. Dazu bietet die reizvolle Umgebung, der geflutete ehemalige Tagebauabschnitt Rösa mit ca. 6 km² Wasserfläche und daraus resultierende Bademöglichkeiten ausgezeichnete Voraussetzungen. Im Regionalplan Westsachsens als Kleinzentrum ausgewiesen leben im Ort Löbnitz selbst heute 1250 Einwohner (Stand 31.12.2013).

Für die Kleinsten steht ein neu erbautes Kinderhaus mit 100 Plätzen zur Verfügung. In der angrenzenden Grundschule lernen zurzeit 74 Kinder (Stand 31.12.2013). Neben einer allgemeinmedizinischen und therapeutischen Einrichtung befindet sich in der Ortschaft auch eine physiotherapeutische Einrichtung, eine Zahnarztpraxis sowie ein Alten- und Pflegeheim.

Eine Vielzahl von Versorgungs- und Dienstleistungs- unternehmen ist in der Gemeinde ansässig. Besonders erwähnenswert sind die in den Ortschaften angesiedelten Kultur- und Sportvereine und auch die vier freiwilligen Feuerwehren mit über 100 Mitgliedern.

1035 Jahre
 Löbnitz
  981-2016