Sonderausstellung: Verlorene Orte – Braunkohleabbau und Strukturwandel im Delitzscher Revier

Sonderausstellung: Verlorene Orte – Braunkohleabbau und Strukturwandel im Delitzscher Revier

Schloss Hartenfels Torgau, 03.Juli bis 31. Oktober 2021

Der Braunkohleabbau in den 1960er- bis 80er -Jahren führte in der Region zwischen Bitterfeld und Leipzig zu markanten Landschaften und hatte weitreichende wirtschaftliche und soziale Folgen. Die Tagebaue wurden nach 1990 geschlossen, die Renaturierung und Flutung der Restlöcher dauert bis heute an.

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Geschichten und 3D – Druckmodelle der sieben Dörfer südlich und nördlich von Delitzsch, die zwischen 1976 und 1992 dem Braunkohleabbau zum Opfer fielen: Grabschütz, Kattersnaundorf, Lössen, Schladitz, Werbelin, Paupitzsch und Seelhausen.

Multimedial werden die Abbautechniken, die strukturellen Veränderungen und die mit der Umsiedlung verbundenen menschlichen Schicksale beleuchtet.

Verlorene Ort Ausstellung

Blick auf Werbelin im Jahr 1992, Foto: Angelika Brünner
 

weitere Informationen:

http://www.schloss-hartenfels.de/verlorene_orte.html

Ansprechpartner

Sekretariat

Gemeinde Löbnitz

Telefon: +49 (0) 34208 789-0
Email: post.loebnitz@kin-sachsen.de

Keine Veranstaltung gefunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print

Organisation bearbeiten

Hier können Sie die Daten für Ihre Organisation ändern. Um die Daten für Ihre Person zu ändern, kontaktieren Sie uns bitte.

Über das Unternehmen/den Verein

Wählen Sie ein kein neues Bild aus, bleibt das aktuelle Bild bestehen.

Unternehmen oder Verein hinzufügen

Über Ihre Person (nicht in Ihrem Webauftritt sichtbar)

Über das Unternehmen/den Verein (in Ihrem Webauftritt sichtbar)

Zum Inhalt springen