Löbnitz – Denkmal an die Turnergruppe

Löbnitz – Denkmal an die Turnergruppe

Das Denkmal befindet sich im Ortsteil Löbnitz auf dem Friedhof, Scholitzer Weg. Das Denkmal erinnert an eine 1899 in der Mulde ertrunkene Turnergruppe.

Löbnitz Friedhof Turnerdenkmal 1
Löbnitz Friedhof Turnerdenkmal 4

Löbnitz 1899. Turner aus Löbnitz und Besucher des Festes nutzten die Muldefähre, um zum Turnerfest nach Rösa zu fahren. Die Mulde führte Hochwasser. Auf der Rückfahrt passierte dann das Unglück, 11 Personen ertranken in den Fluten, darunter auch der Fährmann und sein Schwiegersohn. 

Die Turner waren: Hermann Bierbrauer, Richard Günther, Gustav Geißler, Richard Böser und Paul Trappiel. 

Die Mitreisenden waren: Henrietta Alma Kleine, ihr Sohn Karl Ernst aus Roitzschjora, Anna Hartig aus Löbnitz und Wilhelm Walter Tischer aus Rösa.              

Retten konnten sich: Anna Jentzsch und Paul Bierbrauer, er war das 18. Kind von Carl Ferdinand und der erste Sohn. Der Fährmann Mörtzschky sein Schwiegersohn Böhme sind bis heute 5.8.99 noch nicht gefunden, sie gehören beide nach Rösa. Am 10. August 1902 schreibt der Pfarrer: “Der Schwiegersohn wurde noch gefunden der Fährmann nicht.“                                      

S. Wohlschläger 

Quelle: Historisches Ortsnamenbuch von Sachsen E. Eichler und H. Walther; Archiv Heimatgeschichte H.D.Bock, Kirchenbücher der Ev. Kirche Löbnitz

Ansprechpartner

Sekretariat

Gemeinde Löbnitz

Telefon: +49 (0) 34208 789-0
Email: post.loebnitz@kin-sachsen.de

Keine Veranstaltung gefunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print

Organisation bearbeiten

Hier können Sie die Daten für Ihre Organisation ändern. Um die Daten für Ihre Person zu ändern, kontaktieren Sie uns bitte.

Über das Unternehmen/den Verein

Wählen Sie ein kein neues Bild aus, bleibt das aktuelle Bild bestehen.

Unternehmen oder Verein hinzufügen

Über Ihre Person (nicht in Ihrem Webauftritt sichtbar)

Über das Unternehmen/den Verein (in Ihrem Webauftritt sichtbar)

Zum Inhalt springen